Eisstockturnier der Vereine: Jäger siegten

Am Samstag, 7. Jänner fand das traditionelle Eisstockturnier der Vereine statt. Sektionsleiter Raphael Grimm sorgte mit seinem Team für perfekte Bedingungen auf dem Eislaufplatz, so konnte jeder Eisstockschütze sein Können bei fairen Bedingungen unter Beweis stellen.

Alle Vereine lieferten sich spannende Duelle, bis am Ende des Tages die Jäger gegen die Bauern im Finale standen, wobei sich die Jäger durchsetzen konnten. Beim Spiel um den dritten Platz besiegten die Spieler der Musik die der Jungbauern.

Nach der Preisverteilung wurde das erste Eisstockturnier nach der Covid-Pandemie noch ordentlich gefeiert!

DANKE

  • allen Teilnehmern,
  • allen Helferinnen und Helfern,
  • den Sponsoren Krapferl World, Bäckerei Steiner und Adventure Camp Ainet.

Ergebnisliste:

  1. Jäger (Manfred und Raimund Tabernig, Robert Ingruber, Ehrenfried Grimm)
  2. Bauern (Markus Holzer, Alexander Klaunzer, Hannes Scheiterer, Florian Lumaßegger)
  3. Musik (Roland Scherwitzel, Anton Rindler, Florian Mair, Michael Mattersberger)
  4. Jungbauern (Michael Oblasser, Mathias Gantschnig, Lukas Pedarnig, Dominic Rindler)
  5. Schützen (Harald Tabernig, Alois Plattner, Josef Klaunzer, Siggi Schusteritsch)
  6. Pfarre (Günther Steiner, Paul und Peter Paul Lumaßegger, Stefan Oblasser)
  7. Feuerwehr (Johann Steiner, Martin Tabernig, David Brandstätter, Erwin Steiner)
  8. Sternsinger (Erika Plattner, Erich und Rene Gliber, Bernhard Gomig)
  9. Union Damen (Carina und Claudia Oblasser, Elisabeth Gantschnig, Larissa Plattner)
  10. Union Herren (Christoph Greinhofer, Raphael Patterer, Andreas Steiner, Lucas Grimm)

Markus Nöckler und Kathi Steiner Rodel-Vereinsmeister 2022

Am Dienstag, 15. Februar hat es in Schlaiten endlich ein paar Zentimeter geschneit. Diese Gelegenheit wurde von Sektionsleiter Stefan Steinkasserer sofort genützt und er setzte die Rodel Vereinsmeisterschaft für Samstag, 19. Februar an.

Gesagt – Getan. Mit viel Mithilfe von den Kollegen der Zeitnehmung und auch von den Pistenchefs Sepp Klaunzer und Hans-Peter Hußl konnte das Rennen – auf einer anderen Strecke als sonst – stattfinden.

Gestartet wurde unterhalb von Ranach beim „Moschutrog“ auf 1.880 Höhenmeter. 370 Höhenmeter niedriger, beim „Forstgarten“, rasten 30 Teilnehmer auf perfekt präparierter Piste durchs Ziel.

Die Preisverteilung fand beim „Spitzstoan“ statt, wo auch für reichlich Verpflegung gesorgt war. Aufgeteilt wurden die Klassen nach Jahrgängen. Vom jüngsten Teilnehmer Luis Tabernig, bis zum ältesten Teilnehmer Paul Oblasser, haben das Rennen alle mit Bravour gemeistert.

Zum ersten Mal gab es eine Unterteilung der Klassen für jene Kinder, die mit Begleitung auf einen Schlitten fuhren und jene, bei denen die Begleitung nur neben her fuhr. Auch eine Doppelsitzerklasse war heuer Premiere.

Unser Sektionsleiter Stefan durfte am Ende des Tages Markus Nöckler (Zeit: 3:21:77 Minuten) und Kathi Steiner (Zeit: 3:53:28 Minuten) zu Vereinsmeistern küren.

Ein herzlicher Dank gilt

• Sepp Klaunzer und Hans-Peter Hußl für die perfekt präparierte Piste
• Markus Nöckler für den Transport der Teilnehmer mit dem Traktor vom Goniger Parkplatz bis ins Ziel
• Sepp Klaunzer fürs Hinaufbringen der Kinder zum Start mit dem Skidoo
• Pold Gantschnig für die super Verpflegung im Zielraum


Ein ganz besonderer Dank und herzliche Gratulation gilt natürlich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – ohne euch hätte kein Rennen stattfinden können – DANKE!

Rodelweg präpariert

Video/Animation: Andreas Tabernig

Je nach Schneelage wird der Rodelweg bis zur Göriacher Alm einmal pro Woche präpariert. Zufahrt bis Schranken möglich. Rodeln auf eigene Gefahr!

ABGESAGT: Moschumandlpokal 2020

Am Samstag, 4. Juli 2020 ist es wieder soweit (Abgesagt – verschoben auf Juli 2021). Der Bewerb bike&run um den Moschumandlpokal steht in diesem Jahr unter der Patronaz der Freiwilligen Feuerwehr Schlaiten. Seit einem Jahr hat der Bewerb eine eigene Heimat im Internet: auf www.moschumandl.at gibt es alle Informationen rund um den Teambewerb.

Rodelvereinsmeisterschaft 2020

Die Vereinsmeisterschaft Rodeln fand am Sonntag, 16. Februar statt. Um 13:30 Uhr standen 58 Teilnehmer am Start (aus Schlaiten, Ainet und Oberlienz) und meisterten die 4,5 km lange Strecke.

Unsere jüngste Starterin waren die erst dreijährigen Fibi Klaunzer die – mit Begleiter – das Rennen bravurös bewältigte und als Siegerin in ihrer Gruppe nach Hause gehen durfte.

Sektionsleiter Stefan Steinkasserer legte sich voll ins Zeug und hat das Rennen perfekt organisiert. Mit einem ausgeliehenen Quad konnten die jüngsten Teilnehmer und ein paar Schlitten hinauf zum Start gefahren werden.

Am Ende des Tages Claudia Oblasser und Markus Nöckler zu Vereinsmeistern gekürt werden.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern, Teilnehmern und Zuschauern, besonders Hansl Gantschnig, der in der Göriacher Alm die Ausschank übernahm und den Pistenchefs Josef Klaunzer und Hans Peter Hussl.

Die Vereinsmeister 2020: Claudia Oblasser und Markus Nöckler